Montag, 25. Februar 2013

Februar Blogrunde - Ich bin dran!

Heute ist der 25. und das bedeutet, ich darf euch überraschen. 

Bisher gab es viele schöne Dinge auf vielen schönen Blogs zu entdecken! 
Und es geht noch weiter, schaut mal rein!
Danke an Biggi, dass sie das ermöglicht!

Danke auch an alle, die mir meinen Einstieg als Bloggerin so versüßt haben und fleißig zu meinen Lesern geworden sind und/oder meine Posts mit lieben Worten kommentieren. 
Das motiviert unheimlich!

Lange lange lange habe ich überlegt, was ich euch Gutes tun kann. 
Ich habe mich dazu entschieden, 
eines meiner eBooks am heutigen Tag zur Verfügung zu stellen.
Ich möchte auch nichts weiter dazu sagen. Schaut es euch einfach an. 



Vielleicht findet der ein oder andere die Idee genauso witzig  wie ich und nutzt es. 
Ich würde mich auf jeden Fall über Fotos freuen.

Herunterladen könnt ihr alles hier:


Ich wünsche euch und mir auch weiterhin viel Spaß in der Runde!


Seid lieb gegrüßt,

 photo Signaturkl_zpsd07fef46.jpg

 

Samstag, 23. Februar 2013

der Mann vom Pu/mein Mann...

...ist der universumsbeste Ehemann in der ganzen weiten Welt... 
Er kann kochen und backen und super mit den Kindern. Er ist der Heimwerker schlechthin und immer eine gute Seele. Ihn getroffen zu haben, ist das Glück meines Lebens.

Und damit ihr mal seht, welche Sachen er gerne kreiert, hier ein kleiner Einblick: Es musste schnell gehen, aber der Kuchen sollte nicht langweilig werden. 
Leider ist er schon alle, er war lecker! 
Guckt euch ruhig satt. 

An den Farben sieht man, dass wir nicht so sehr Öko sind, auch wenn wir schon darauf achten, was wir essen und woher die Lebensmittel kommen. 
Aber wie hieß es gestern so schön, Kuchen muss nicht gesund sein, er muss schmecken. 
Es gibt ihn ja nicht jeden Tag.




Frühlingshaft mit Blümchen und einem Schmetterling, bestreut mit Feenglitzerstaub und innen schön bunt... Isser nicht schön? Unsere Kinder hätten am liebsten den ganzen Kuchen aufgegessen ;).

Bis demnächst wieder!





Freitag, 22. Februar 2013

Ich wurde getaggt / eine wichtige Sache

Der "olle Kamellen"-Freitag fällt heute mal aus. Das habe ich eben beschlossen. 
In drei Tagen bin ich mit der Februar-Blogrunde von Frau Grete dran, ich fiebere schon und hoffe, euch wird es gefallen :).

Dann ist mir noch etwas passiert. 
Ich wurde getaggt. 

Und zwar von Daniela vom Traumschlösschen und von Jasminka von den Zauberzwergen.
Damit konnte ich erstmal nichts anfangen, habe dann aber ein wenig geforscht und festgestellt, dass das eine witzige Sache ist. Man bekommt elf Fragen und muss diese beantworten. Danach stellt man elf weiteren Bloggern neue elf Fragen. Ziel des Spiels ist es, die Person hinter dem Blog ein wenig besser kennenzulernen. Man soll wohl auch vorher noch elf Dinge über sich schreiben, aber über mich gibt es so viel mehr zu schreiben, den Teil lasse ich aus ;D. Doch welche Fragen wurden mir gestellt? Seht selbst!


Daniela fragt, ich antworte:

1. Was ist euer größter Schatz ?
 die Liebe, die mir gegeben wird - von meinen Kindern und von meinem Mann

2. Was ist eure erste Kindheitserinnerung ?
Das ist viel zu lange her ;).

3. Wem oder was könnt ihr nicht widerstehen ? 
zu allererst meinem Mann!!!
Aber auch einem schönen Stoff oder einem guten Theaterstück 
kann ich schlecht widerstehen.

4.Habt ihr einen großen Traum ?
wieder auf der Bühne stehen zu dürfen, eines Tages
 
5. Gibt es etwas, wovor ihr Angst habt ?
Spinnen
 
6. Marzipan oder Nougat ?
Marzipan

7. Wohin ging euer erster Urlaub ?
 das weiß ich nicht mehr

8. Gibt es etwas, womit man euch eine Freude machen könnte ?
Da gibt es viele Dinge!

9. Habt ihr eine Lieblingszahl? und wenn ja, hat sie ein Bedeutung ?
nein

10. Was näht ihr am liebsten ?
da habe ich keine konkreten Vorlieben

11. Würdet ihr auf einen Tee bei mir vorbeikommen?! :)
 muss ich überlegen, ich bin tierisch schüchtern


Jasminka fragt, ich antworte:

1. Hast du eine Stickmaschine?
ja, eine Husqvarna Viking Designer Ruby

2. Seit wann nähst du?
 Gelegenheitsnähen seit einige Jahren, aber nie mit Freude
sehr intensiv seit über anderthalb Jahren und mit viel Freude (abgesehen vom Zuschneiden ;))

3. Hast du ein Haustier?
wir haben 3, einen Katervater und 2 Wellensittichbällchen
4. Wo kaufst du deine Stoffe am liebsten?
online, hier gibt es leider weit und breit kein Stoffgeschäft
5. Seit wann bloggst du?
2011 habe ich den Blog eröffnet und dann einschlafen lassen.
Seit Ende letzten Monat blogge ich regelmäßig, also ich versuche es.

6. Wie heißt dein Lieblingsbuch?
Es gibt so viele gute Bücher, sich auf eines zu beschränken, liegt mir nicht.
Ich mag sowohl Krimis und Thriller als auch historische Romane.
Aber das Buch, welches ich unbedingt haben musste und welches mein Mann mir geschenkt hat und es somit zum Lieblingsbuch an sich gemacht hat, ist "Seventeen ways to eat a mango" von Joshua Kadison, eine Rarität und im Handel nicht (mehr) zu kaufen.

7. Welche Zeit im Jahr ist für dich die Schönste?
Winter, keine Allergien, zumindest fliegt nichts rum

8.Wie alt bist du? 
34

9. Was war dein schönstes Erlebnis?
Ich lebe mein schönstes Erlebnis. Es begann, als ich meinen Mann kennenlernte, setzte sich fort, als wir heirateten, hielt an, als wir einen positiven Schwangerschaftstest vor uns hatten und die Ärztin uns sagte, dass es zwei werden. Die Geburt unserer Kinder hat uns noch mehr zusammengeschweißt und jeder Tag ist ein Erlebnis mit ihnen. Mein schönstes Erlebnis hält weiterhin an. 

10.Was ist das Wichtigste in deinem Leben?
Gesundheit

11. Welcher Film ist dein Lieblingsfilm?
Braveheart, der schottischen Highlands wegen


Und nun meine Fragen an euch:

1. Hast du Kinder und wenn ja, wie viele?
2. Welches ist deine Lieblingsfarbe?
3. Meer oder Berge? Was bevorzugst du?
4. Film oder Serie? Was magst du lieber?
5. Wenn du auf eine einsame Insel ohne jeglichen Komfort ziehen müsstest und nur eine Sache mitnehmen dürftest, welche würde das sein?
6. Hast du ein Lieblingsparfum und wenn ja, welches?
7. Kannst du stricken oder häkeln?
8. Bist du im Moment verliebt?
9. Was hast gestern zum Mittag gegessen?
10. Kannst du singen?
11. Schreibe die Zahl auf, die dir spontan einfällt. Gefällt sie dir? ;D

Ich habe getaggt:

Viel Spaß mit meinen Fragen!

Aber das ist nicht alles, was mir diese Woche passiert ist.
Außerdem ist Anna von Annas Nähzauberei an mich mit einem Hinweis und einer Bitte herangetreten.
Anna hat ein eBook herausgebracht. Vor kurzem fiel ihr eine Verkäuferin auf, die neuerdings ein eBook mit selbigem Artikel verkauft, nur leicht verändert. Dabei fiel ihr auch auf, dass diese Verkäuferin ein eBook einer Tasche verkauft, welches bis auf eine Kleinigkeit meiner Tasche Stellalicious sehr ähnelt. Zeitlich wurde es um einiges später veröffentlicht als meines.
Ich überlege noch, ob und was ich dahingehend tun werde, um zu gucken, 
ob vielleicht mein Schnittmuster benutzt wurde.
Anna hat ihren Entschluss schon gefasst und bietet ihr eBook nun bei sich zum Download als Freebook an, damit niemand Profit aus ihrer Arbeit schlagen kann. 
Ihr findet ihren Post dazu hier:
In diesem Sinne nochmal mein Dank an Anna, die mich darauf aufmerksam gemacht hat!

So, langer Post, viele Infos.
Reicht!

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Montag, 18. Februar 2013

ich hatte Lust

... auch wenn ich eigentlich so gar keine Zeit habe.
Aber was macht man nicht alles für seine Kinder. 

Teil 2 wird ein T-Shirt fürs Puschikind, damit er auch etwas bekommt. Der Stoff ist vorhanden, ein Schnittmuster muss ich mir noch aussuchen. Habt ihr eine Idee? 
Größe 92/98, männlich, wenig dran :).
 
Teil 1 habe ich heute fertiggestellt: ein Ballonröckchen fürs Uschikind nach meinem Tutorial von letztens. 
Lust auf Fotos? Dann viel Spaß beim Scrollen... lach.


Bündchen (ich mag es nicht, ich werde wohl mal einen Schnitt mit ohne erstellen müssen, dann aber mit Reißverschluss), Blümchentaschen und einer selbsterstellten Stickdatei (O-Ton Uschikind: "Voggel" :) )



Isse nich süüüß?


Taschen sind soooo toll!


Ach Mama, die Strumpfhose passt aber nicht!


Nu reicht's aber!

Ich hoffe, euch gefällt's!

Alles Liebe,
 photo Signaturkl_zpsd07fef46.jpg

Freitag, 15. Februar 2013

Tutorial - Ballonrock für große und kleine Prinzessinnen





Na?
 Wer hat Lust auf ein Tutorial?
 Wollt ihr euch den pinky pinkigen Ballonrock selber nähen?
Ist ja nun auch eine olle Kamelle und da Freitag ist... meine Freitagskamelle für euch!


 Nichts leichter als das!
 Wie das geht, erkläre ich euch gerne Schritt für Schritt.
 Ich habe (noch) keine Fotos gemacht, aber ich denke, ihr bekommt das auch ohne hin! Auf jeden Fall freue ich mich über Fotos fertiger Ballonröcke und -röckchen! 
Nach der gleichen Anleitung könnt ihr den Rock nämlich auch für eure Mäuse nähen. 
Ich bitte euch aber, nach dieser Anleitung hergestellte Röcke nur für euch privat zu nähen. Eine gewerbliche Nutzung schließe ich hiermit aus.

Lasst uns loslegen!

Ihr braucht:

- schicken, nicht dehnbaren Stoff, weichfallend (kein Jersey), leichte Jeans oder Cord gehen auch
- dünne Gummilitze (1 cm breit)
- Bündchen

Zunächst einmal benötigen wir ein paar Maße. 
Also Maßband und Stift raus und los!

Diese Maße solltet ihr euch notieren:
- Taillenumfang, 
- den Hüftumfang,
- den Abstand zwischen Taille und Hüfte,
- breiteste Stelle, meist Po und
- die gewünschte Rocklänge.

Wenn ihr die Maße habt, könnt ihr anfangen, euch euer Schnittmuster selber zu zeichnen. Nutzt dafür die Angaben auf dem folgenden Foto, damit habt ihr alle notwendigen Zugaben (auch Nahtzugaben) eingerechnet.


Den Schwung für den Ballon zeichnet ihr euch nach Belieben selber. 
EDIT: Für eure Mäuse reicht es wahrscheinlich aus, am Po 3 statt 5 cm und am Saum 6bis 7 statt 9 cm zuzugeben. (je nachdem, wie weit und "fluffig" ihr den Rock haben möchtet)

Wenn ihr euer Schnittmuster nun gezeichnet habt, kürzt ihr es oben um ca. 10 cm. 
Dies wird das Bündchen. Schneidet die 10 cm einfach quer ab. 
Ihr könnt auch um mehr oder weniger kürzen, je nachdem, wie breit das Bündchen sein soll. 

Nun könnt ihr alles auf Stoff übertragen und zuschneiden. 
Es eignen sich leichtfallende Stoffe sowie weicher Cord oder dünne Jeans.
Das Schnittmuster ist so erstellt, dass ihr den Stoff im Stoffbruch zuschneiden müsst. 
Ihr benötigt je nach Rocklänge bis zu 1,50 m (plus minus ;-) ).
Die Länge des Bündchens bestimmt ihr selbst. Es gibt eine Faustformel, wie lang ein Bündchen zugeschnitten sein soll, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Bündchen so unterschiedliche Qualität haben, dass es besser ist, es direkt am Körper auszutesten, damit nichts rutscht.

Schneidet zunächst das Bündchen zu: 20 cm mal der benötigten Länge.
Näht das Bündchen an den kurzen Seiten rechts auf rechts zusammen, so dass ein Ring entsteht. Dieser wird nun links auf links eingeschlagen, aus 20 cm werden somit 10 cm Breite. Um das Bündchen später gut annähen zu können, muss es in Viertel aufgeteilt werden. Orientiert euch an der Naht (blaue Markierung) und steckt von dort ausgehend Nadeln an die übrigen Viertel (rote Markierung).

Erledigt!

Schneidet euch nun die Rockteile zu.
Nun habt ihr die Möglichkeit, euren Rock zu verschönern.
Appliziert, stickt oder bemalt was das Zeug hält!
Oder ihr näht eine Tasche auf?


 Habt ihr das geschafft, näht ihr den Rock rechts auf rechts an den Seiten zusammen.
Wer nun eine Overlockmaschine oder einen Overlockstick hat, kann sich die Arbeit am Saum abkürzen. Säumt einfach den Rock einmal ringsherum.
Dann schlagt ihr den Saum einmal bis zu 2 cm ringsherum um (wer mag, auch 3 cm) und steckt ihn fest.
Wer keine(n) Overlock(stich) hat, schlägt den Saum doppelt ein (2 mal 1,5 cm).

An den Seiten wird es ein wenig kniffelig, es kommt euch sicher unsauber vor, weil sich Falten bilden. Macht aber gar nichts, denn wenn der Gummizug drin ist, sieht man davon nichts mehr. 



Wichtig ist nur, dass ihr es so näht, dass der Gummizug durchgeht.
Steppt den Saum ab und lasst dabei eine Öffnung von ca. 10 cm.

Nun nehmt ihr den Gummi und schneidet ihn etwas länger zu als die einfache Rockbreite. Wenn ihr euch unsicher seid, ob das ausreichend ist und vor allem bequem, könnt ihr auch erst das Bündchen fertigstellen und probiert dann angezogen die Länge des Gummis aus.
Mit Hilfe einer Sicherheitsnadel könnt ihr den Gummi jetzt in den Saum einziehen.
Wenn ihr das gemacht hat, könnt ihr die Gummienden entweder verknoten oder aber ihr näht sie kurz mit der Maschine zusammen. Öffnung schließen.

Fast fertig, es fehlt nur noch das Bündchen.
Bestimmt die vordere und hintere Rockmitte und markiert sie euch. Zusammen mit den Seitennähten habt ihr nun euren Rock wie das Bündchen geviertelt.
Jetzt steckt ihr das Bündchen rechts auf rechts auf den Rock, alle Schnittkanten schließen gemeinsam ab.
Unter Dehnung des Bündchens und mit einem Stretchstich näht ihr nun alles zusammen.

Das war's!
Anprobieren, wohlfühlen, Komplimente sammeln!


Ich hoffe, euch hat es auch trotz der fehlenden Fotos (füge ich demnächst ein, Mäusekind soll einen Rock bekommen) gefallen und ihr könnt damit etwas anfangen :-).

Alles Liebe!


 photo Signaturkl_zpsd07fef46.jpg

Mittwoch, 13. Februar 2013

Voran!


Es geht voran und zwar in Sachen "Nähzimmerpalast" fürs Pu. Nachdem nun der große Kleiderschrank ins Schlafzimmer geflüchtet ist und massenhaft Kartons in den Keller geschafft wurde, bin ich erstaunt, wie groß dieses Zimmer doch eigentlich ist (trotz der starken Schräge). Ich kann es kaum erwarten, bis das riesige Regal drinsteht und ich das Chaos aus dem Flur einräumen kann.

Damit ihr euch eine Vorstellung machen könnt, wovon ich eigentlich spreche, hier mal ein Foto, heute morgen schnell ohne Brille auf der Nase (quasi Maulwurfsblind) und nur mit Handy aufgenommen. Aber ich denke, man sieht, was es sein soll. Die Sessel kommen noch raus und hinten vor dem Fenster, das wird der Nähmaschinen-/Stickmaschinentisch (zum Glück hab ich eine Kombimaschine...lol). Links an die Wand kommt ein großes Regal und hinter der Tür steht noch ein kleines Regal und meine Erna (Übersetzung: Schneiderpüppi).


Das soll es erstmal wieder gewesen sein!
Wir lesen uns!

 photo Signaturkl_zpsd07fef46.jpg

Montag, 11. Februar 2013

von mir für euch

Ihr Lieben, nachdem gestern mehrfach bei mir angefragt wurde, ob ich das Herz  
meiner Probestickersuche auch als Datei herausbringen werde, habe ich mir gedacht, ich mache euch allen eine Freude. Ich habe es dafür extra für den 10x10 Rahmen angepasst, damit so viele liebe Menschen wie möglich etwas davon haben.



 
Und da Vorfreude die Schönste ist und bald auch der Valentinstag vor der Tür steht (mal abgesehen davon, dass mich persönlich mit diesem Tag im Jahr gar nichts verbindet, denn bei mir und meinem Mann ist jeden Tag so was wie Valentinstag), möchte ich euch eine Freude machen und stelle das Herz bis zum 14. Februar 2013 als Freebie zur Verfügung. 


Ihr könnt die Datei ab jetzt hier für kleines Geld kaufen:

http://de.dawanda.com/product/42201522-Stickdatei-buntes-Herz-10x10

Die Datei kommt im zip-Format daher und beinhaltet neben den Stickdateiformaten DST, EXP, HUS, JEF+, JEF, PCS, PES, VIP, VP3, XXX auch die Stickmusterinfos und die Nutzungsbedingungen.

Es ist ausdrücklich erlaubt, zum Verkauf hergestellte Dinge wie Kleidung, Taschen, Handtücher etc.) 50 Mal mit dem  Muster zu besticken und mit folgendem Hinweis zu verkaufen: "Stickdesign das Pu/Kristina Puschke 2013". Der Hinweis sollte gut lesbar und deutlich an dem Produkt und/oder in der Artikelbeschreibung angebracht sein.
 
Bitte beachtet, dass ihr das Freebie nur für private Zwecke nutzen dürft. Möchtet ihr es auch gewerblich nutzen, setzt euch bezüglich der Konditionen mit mir in Verbindung. Ihr  bekommt dann die Möglichkeit, die Datei käuflich zu erwerben.

Gerne dürft ihr meinen Post auf euren Seiten verlinken,
ganz nach dem Motto: "Kreativität verbindet!"

Jetzt wünsche ich euch allen ein "fröhliches Herunterladen" 
und noch viel mehr Spaß beim Sticken!

Alles Liebe,




Sonntag, 10. Februar 2013

Mist!

Ihr Lieben, die ihr hier (http://www.das-pu-on.blogspot.de/p/probesticken.html) schon für das Probesticken kommentiert hattet. Alle Kommis verschwanden, nachdem ich sie vom Handy aus freigeschaltet hab. Nein, ich habe ganz bestimmt nicht "löschen" gedrückt. :(((: tut mir echt leid! Wer also was schreiben möchte...macht's bitte einfach noch mal... Danke euch!

Probesticken


Ich hab da mal eine neue Seite (http://das-pu-on.blogspot.de/p/probesticken.html) eingerichtet...
Wer also Interesse hat, lese einfach :)





Samstag, 9. Februar 2013

viel los hier

Habt ihr eigentlich einen festen Platz, an dem ihr näht 
oder näht ihr da, wo gerade Platz ist und ihr Lust darauf habt?

Eigentlich habe ich einen tollen Nähplatz. 
Den haben wir damals nach dem Einzug extra im Obergeschoss eingerichtet. 
Hier mal ein Foto von den (Nähplatz-)Anfängen. Die Nähmaschine hat inzwischen ihren Platz räumen müssen für meine Designer Ruby und dient (wenn sie vom Nähmaschinenmenschen zurück ist) lediglich als Ersatz- (toi toi toi) - gerät. An der Wand mit den Karten hängen Regale, die vollgepackt sind mit alten Nähbüchern, Zeitschriften, Kleinkram und und und. Überhaupt sieht es jetzt schon wieder ganz anders aus. Und auch nicht so verschwommen ;D.



Allerdings ist es dort auch oft sehr kalt im Winter und heiß im Sommer (trotz aller Bemühungen wird es nicht wirklich besser). Deswegen bin ich meistens mit Sack und Pack ins Untergeschoss gewandert und habe mich hauptsächlich in der Küche ausgebreitet, des großen Esstisches wegen... dann sitz ich auch gerne Mal im Wohnzimmer, um Dinge zuzuschneiden. Mit der Zeit fanden und finden sich überall kleine Kisten und Kästen mit Nähkram und Stoffen und und und ...  Außerdem fehlt mir ausreichend Platz, meine stetig größer werdende Stoffesammlung irgendwo anständig und übersichtlich unterzubringen. Zwei schmale Schränke, ein 4er Expedit und diverse Kisten sind momentaner Aufbewahrungsort. So kann das natürlich nicht weitergehen, 
eine Lösung muss dringend her. 
Nun haben wir direkt im Anschluss an meinen eigentlichen Nähplatz noch zwei kleine Zimmer, unser Schlafzimmer und die Ankleide, die so groß ist wie das Schlafzimmer. Und die wird in der hoffentlich nahen Zukunft ein weiterer Pu-Raum. Dort habe ich dann direkten Zugang zur Dachterasse, man könnte also auch mal einfach oben eine Pause im Freien einlegen :). Mein Mann möchte mir den Wunsch eines großen Zuschneidetisches erfüllen und ein großes Regal soll all meine Stoffschätze beherbergen. Was bin ich aufgeregt. Aber bis dahin heißt es noch: räumen, räumen, räumen, denn die Ankleide muss komplett geleert werden. Es kommt also noch einiges an Arbeit auf uns zu. Ich freue mich schon darauf, euch bald Fotos vom neues Arbeitsbereich zeigen zu können.

Nebenbei nähe ich, was das Zeug hält und fotografiere (damit dauert das Ganze natürlich noch länger..), aber ich hoffe, die Ergebnisse sind dann umwerfend :).

Außerdem überlege ich hin und her, womit ich euch am 25. Februar überraschen kann, denn dann bin ich nämlich in der Blogrunde von Frau Grete
(http://gretestickideen.blogspot.de/p/februar-blogrunde.html) 
an der Reihe. 


Ach, ich glaube, ich habe euch jetzt erstmal genug strapaziert und wünsche euch ein wunderbares Wochenende! 






Freitag, 8. Februar 2013

Rotkäppchen glockt :) / olle Kamellen

Ich geb es zu: Ich habe es nicht so mit Karneval und Fasching. 
Aber irgendwie passt es doch zum Thema, da ich doch freitags immer 
olle Kamellen (naaaaaaaa ;D - gut, ist kein Schenkelklopfer, aber ein Versuch war es wert) hochholen möchte...

Ich mag diese Glockenhüte aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts im letzten Jahrtausend (komme mir gerade beim Schreiben so uuuunheimlich alt vor, geht es euch auch so?), nur leider konnte ich nie ein wirklich schönes Schnittmuster finden, dass mir passt, aber auch meinem Tochterkind. Also habe ich mich hingesetzt und eine Massenumfrage gestartet, bei der mir ganz viele liebe Menschen ihre Kopf- und vOzO-Umfänge mitgeteilt haben.


Aus den ganzen Daten habe ich dann Durchschnittswerte ermittelt, am Schnittmuster gebastelt, geprüft, verworfen, genäht, aufgetrennt und wieder genäht und dann entstand mein Glöckchen für große und kleine Menschenkinder.

Hier mal die Variante mit einer etwas anderen Krempe: 
ein Versuch: 
Ich, das Rotkäppchen:




Ja, ich weiß, sieht doof aus. Aber egal, irgendwie fand ich es witzig...
 Und da ich solche Fotos mag... bekommt ihr sie auch zu sehen.
(Liegt wohl daran, dass ich einige Jahre am großen Theater meinem Hobby fröhnen durfte,
ich liebe einfach diese Bretter, die die Welt bedeuten!)

Das soll es aber für heute gewesen sein!

Ich wünsche euch was!






Donnerstag, 7. Februar 2013

Schicksal?

Vor vielen Jahren begann meine Oma damit, Hummelfiguren zu sammeln. 
Ihr Ziel war es, für jedes Enkelkind eine zum Charakter oder Interesse passende Figur 
zu besitzen. So stand sie also damals vor dieser Hummelfigur und war sich unschlüssig, für wen sie sie kaufen sollte (damals wurde ein Laden geschlossen und der hatte nur noch zwei bis drei dieser Figuren im Verkauf).
Keines ihrer Enkelkinder hatte jemals ernsthaftes Interesse am Nähen gezeigt. 

Schon eine Weile steht dieses süße, kleine Ding nun mit den anderen Figürchen im Schrank und hat darauf gewartet, dass es eines Tages doch von Bedeutung sein würde. 

So erzählte es mir meine Oma vor einiger Zeit... nie im Leben hätte sie geglaubt, einer von uns würde je mit Stoff und Schere hantieren... Bis jetzt :-).




 Schicksal?

Entscheidet selbst!


Liebe Grüße!



Samstag, 2. Februar 2013

Wie sehr man doch...

... abhängig ist. Und zwar von (modernen) Kommunikationsmitteln. 

Nun war bei uns ja der Totalausfall von Telefon und Internet. Das war eine riesige Umstellung. Niemand konnte uns sagen, wann wir wieder eine freie Leitung haben würden. Plötzlich konnte man nicht mal eben was schnell nachschauen oder mal kurz jemanden anrufen. Leider bringt in unserer Gegend auch ein Handy nicht viel, der Empfang ist mehr schlecht als recht und UMTS muss man suchen... Privat und geschäftlich eine Katastrophe, die sicherlich in einer Schadenersatzforderung meinerseits gipfeln wird. Mal sehen. 

Aber irgendwie habe ich es auch  genossen. Plötzlich hatte ich so viel mehr Zeit. 
Liegengebliebenes wurde wieder interessant und ich habe eine Menge geschafft: tausende Stickdateien in ein System gebracht, Ebooks sortiert, aussortiert, gesichert, Fotos gesichtet und in passende Ordner verschoben. Und ich konnte mich mal wieder in Ruhe mit Embird beschäftigen und habe so manche Stickdatei erstellt...


...zum Beispiel mein Eulchen (hatte ich für meine Mama zu Weihnachten digitalisiert und auf ein Fußkissen gestickt), dass ich noch ein wenig überarbeitet habe und für verschiedene Rahmengrößen und verschiedene Zwecke erstellt habe (Applikation, Schlüsselanhänger und für diejenigen mit großem Rahmen als kleine Kuscheleule).



Gestickt habe ich davon aber noch keine, die meiste Zeit verbringt man dann doch lieber mit den Kindern und dem weltbesten Ehemann.
Wir genießen jetzt 4 freie und vor allem gemeinsame Tage!
Euch wünsche ich ein wunderbares Wochenende, wenn auch das Wetter nicht ganz so berauschend ist!

Gehabt euch wohl,